Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website des
1. Hanauer FC 1893 e.V.

 

 


 

Hanau 93 erst im Finale geschlagen - Bischofsheim darf den Pokal behalten

 

Der FSV Bischofsheim hat mit einem eindrucksvollen 6:2 (4:1) gegen den 1. Hanauer FC 1893 zum dritten Mal in Folge das Hanauer Hallen-Masters gewonnen, womit der Pokal in seinen Besitz überging.

 

Dazu kassierte der Gruppenligist noch 600 Euro Siegprämie, die 93er trösteten sich mit 400 Euro. Den dritten Platz belegte der SC 1960 Hanau nach einem 3:0 im reinen Neunmeterschießen gegen den FC Hochstadt.

 

Mit dem FSV gewann vor 816 zahlenden Zuschauern (Rekord) die technisch und spielerisch beste Mannschaft das Turnier in der August-Schärttner-Halle. Das Umschaltspiel beherrschten die Grün-Weißen am besten. Da sie zudem in Hicham Abdessadki und Emanuel Becker über zwei brandgefährliche Vollstrecker verfügten, bogen sie im Finale schnell auf die Siegerstraße ein.

 

Zwar egalisierten die 93er die schnelle FSV-Führung durch Nicola Andrejic (3.) durch Bruno Ligammari (4.) postwendend, danach gerieten sie aber auf die Verliererstraße. Abdessadki (6.), Mimoun Attanin (8.) und Maximilian Walter (10.) legten eine beruhigende 4:1-Pausenführung vor. Auch der 2:4-Anschlusstreffer von Kahraman Damar (14.) brachte sie nicht aus der Spur. Vielmehr machten Attanin (16.) und Abdessadki (17.) das halbe Dutzend voll. Es war zugleich Abdessadkis zehntes Turniertor, womit er seine Torjägerkrone erfolgreich verteidigte. Das, was er vor dem Endspiel versprochen hatte, hielt sein Team: „Wir werden die letzten Reserven mobilisieren, um das Triple zu holen“.

 

Dabei mussten die „Frösche“ schon im Halbfinale an ihre Grenzen gehen, um den Nachbarn FC Hochstadt in Schach zu halten. Die Lila-Weißen führten durch Ilija Ljubicic 1:0 und erst Becker drehte mit zwei Toren noch die Partie. Im anderen Halbfinale hatten die 93er im Hanauer Stadtderby gegen den SC Hanau 1960 weit weniger Mühe, um mit 4:2 die Oberhand zu behalten.

 

Der Halbfinaleinzug der Hochstädter und des HSC waren die eigentlichen Überraschungen am Finaltag. Die Lila-Weißen kegelten die SG Bruchköbel in der Zwischenrunde nach einem 2:2 aufgrund der besseren Tordifferenz aus dem Rennen, und der HSC, der mit nur einem Punkt als Tabellendritter in die Finalrunde eingezogen war, siegte gegen die nach einer 1:0-Führung allzu sorglosen Großkrotzenburger im Endspurt noch 3:1.

 

Apropos Bruchköbel. Der Verbandsligist hatte die einzig nennenswerten Verletzungen zu beklagen. Während die Knöchelverletzung von Sven Alder nicht so schwer ist, musste Mark Nowak mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er hatte den Ball aus nächster Nähe an die Schläfe bekommen. - ard

Quelle: http://www.op-online.de/

 

Ergebnisse der Vorrunde:

 

Gruppe A

1. SG Bruchköbel

2. SG Marköbel

3. SC 1960 Hanau

4. Türk Gücü Hanau

 

Gruppe B:

1. FSV Bischofsheim

2. TSV 1860 Hanau

3. TSG Niederdorfelden

4. Spvgg. 1910 Langenselbold

 

Gruppe C:

1. Germania Großkrotzenburg

2. FC Erlensee

3. Spfr. Ostheim

4. Spvgg. Rossdorf

 

Gruppe D:

1. FC Hanau 93

2. FC Hochstadt

3. Germania Niederrodenbach

4. Eintracht Oberissigheim

 

Unsere Spiele:

FC Hanau 93 – Germania Niederrodenbach 2:1

Tore: Oliver Reinhart und Bruno Ligammari

 

FC Hanau 93 –  FC Hochstadt 3:1

Tore: Bruno Ligammari, Bruno Ligammari sowie Amador Lopez-Sanchez

 

FC Hanau 93 – Eintracht Oberissigheim 2:0

Tore: Sergio Lopez-Sanchez und Bruno Ligammari

 

Zwischenrunde:

 

1. FC Hochstadt

2. SG Bruchköbel

3. Spfr. Ostheim

 

1. FSV Bischofsheim

2. FC Erlensee

3. Germania Niederrodenbach

 

1. SC 1960 Hanau

2. Germania Großkrotzenburg

3. TSV 1860 Hanau

 

1. FC Hanau 93

2. SG Marköbel

3. TSG Niederdorfelden

 

Unsere Spiele:

FC Hanau 93 – TSG Niederdorfelden 6:1

Tore: Sergio Lopez-Sanchez, Bruno Ligammari, Bruno Ligammari,

Amador Lopez-Sanchez, Daniyel Cimen und Kahraman Damar

 

FC Hanau 93 – SG Marköbel 2:1

Tore: Bruno Ligammari und Ahmed Raafat

 

Halbfinale:

FC Hochstadt – FSV Bischofsheim 1:2

FC Hanau 93 – SC 1960 Hanau 4:2

Tore: Daniyel Cimen, Kahraman Damar, Kahraman Damar, Kahraman

Damar

 

Finale:

FSV Bischofsheim - FC Hanau 93 6:2 (4:1)

1:0 Nicola Andrejic (3.), 1:1 Bruno Ligammari (4.), 2:1 Hicham Abdessadki (6.), 3:1 Mimoun Attanin (8.), 4:1 Maximilian Walter (10.), 4:2 Kahraman Damar (14.), 5:2 Mimoun Attanin (16.), 6:2 Hicham Abdessadki (17.)

 



 

Das Real Madrid-Jugendfußballcamp macht Station bei Hanau 93!

Wir freuen uns in der Osterferienwoche vom 30. März bis 3. April 2015 eine ganz besondere Fußballschule auf unserem Vereinsgelände an der Kastanienallee zu Gast zu haben, die Real Madrid Foundation Clinics Germany, die Fußballschule der Königlichen in Deutschland.

Dieses Angebot richtet sich an alle fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 14 Jahren (Es ist keine Vereinsmitgliedschaft notwendig.). Das 5-Tages-Camp startet täglich um 9.30 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Jeden Tag werden zwei ausgiebige Trainingseinheiten absolviert, die auf neuesten und innovativsten Methoden basieren. Die insgesamt 10 Trainingseinheiten werden in alters- und leistungsgerechten Gruppen durchgeführt. Das Trainingsprogramm wurde von der ruhmreichen Jugendakademie Real Madrids, die ihren Sitz in der legendären Ciudad Deportiva hat, entwickelt.

Alle Teilnehmer werden direkt vor Ort in unserer Vereinsgaststätte mit sportgerechten Mahlzeiten verpflegt.

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit für alle Teilnehmer, sich einen Platz in einem der regionalen Finalcamps zu erspielen. Im letzten Jahr wurden diese Endausscheidungen in Hamburg, Hannover, Schrobenhausen (Bayern), Bottrop (Nordrhein-Westfalen), Bürstadt (Hessen) und Magdeburg ausgetragen. Bei diesem Finale werden dann die Kids ausgewählt, die mit uns nach Madrid fahren, um dort Fußball zu spielen und zu erleben. Das Ganze wird dann natürlich vom Veranstalter finanziell getragen (inkl. Mitreise eines Elternteils).

Jede Menge weitere Infos findet ihr auf der Homepage des Veranstalters:
https://frmclinicsgermany.com/

Die Anmeldung ist, solange Plätze frei sind, über das Online-Formular möglich:
https://frmclinicsgermany.com/anmelden/1.-Hanauer-FC-30.03.-03.04.2015

Real Madrid Fußballschule


 

 Unsere Mannschaft bekommt es in der Gruppenphase mit dem aktuellen Maintal-Cup-Sieger und Gruppenligadritten FC Hochstadt und den 2. und 3. der Kreisoberliga Eintracht Oberissigheim und Germania Niederrodenbach zu tun. Sicher nicht ganz einfach, aber ein Weiterkommen sollte drin sein.

Auch für die Langschläfer oder Wochenmarktbummler unter uns ist die Auslosung glücklich gelaufen. Unser erstes Gruppenspiel am Samstag den 17. Januar 2015 wird um 16:30 Uhr angepfiffen. Wir hoffen natürlich wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von euch.

Auch unsere D-Jugend ist am Start und bestreitet um 15 Uhr ein Einlagespiel gegen Germania Dörnigheim.

Hier noch die anderen Gruppen:

FSV Bischofsheim, TSV 1860 Hanau, Spvgg. 1910 Langenselbold und TSG Niederdorfelden

SG Bruchköbel, FC Türk Gücü Hanau, SC 1960 Hanau und SG Marköbel

Germania Großkrotzenburg, Spvgg. Roßdorf, Sportfreunde Ostheim und FC Erlensee

Titelverteidiger ist der FSV Bischofsheim.
Veranstalter ist die Schiedsrichtervereinigung Hanau.


 Sie sind da - die neuen HFC-Fanschals!

Hallo Fans, Supporters, Mitglieder, Freunde des HFC,
die neuen Fanschals sind eingetroffen!
Beim Hanauer Hallenmasters am 17. und 18. Januar 2015 besteht erstmals für Euch die Gelegenheit, sich mit den neuen Fanschals auszustatten und sie natürlich sofort beim Hallenturnier zu tragen und zu zeigen. Zum Stückpreis von nur € 18,93 (bitte möglichst passend mitbringen) können die Schals direkt bei Giovanni Fallacara erstanden werden.

Pro verkauften Schal gehen € 5 an die Jugendabteilung.

Achtung: Wir haben zunächst nur eine begrenzte Stückzahl produzieren lassen, um das Interesse und die Nachfrage zu testen! Wer zuerst kommt, malt zuerst, wer zu spät kommt...

Viele Grüße
Hans Jung
(Fanshop-Beauftragter des Vorstands)

 

 

 

 

 

 

 

Kreisoberliga Hanau, 17. Spieltag
FC Hanau 93 - Eintracht Oberrodenbach

Sonntag, 30. November 2014, 14.30 Uhr
Heinrich-Sonnrein-Sportanlage
Hanau, Kastanienallee 75



Sieg endet mit Eklat
Das 3:0 (0:0) des weiterhin verlustpunktfreien Hanau 93 über die SG Bruchköbel II erregte nach dem Abpfiff die Gemüter, die Hanauer kündigten der SGB sogar Konsequenzen hinsichtlich des Opel-Brass-Cups an. In einem zum Ende hin emotionalen Aufeinandertreffen vor 130 Zuschauern ist der Spitzenreiter erneut als Sieger...mehr

Hanau 93 zelebriert Spaßfußball
Zahlreiche Entscheidungen über Sieg und Niederlage fielen erst in der Schlussphase des 14. Kreisoberliga-Spieltags, der kein einziges Remis erlebte. Hanau 93 fand beim 3:1 (1:1)-Derbysieg vor 260 Zuschauern erst spät eine Lösung gegen kämpferische Sechziger...mehr


 

1. Hanauer FC 1893 e.V., 1. Mannschaft

Von links oben: Ervin Skela, Tolga Cimen, Kahraman Damar, Maurizio Garofalo, Andreas Kubsch, Adrian Bothor, Murat Mizrak, Christof Weintritt. Mitte: Antonio Abbruzzese, Jamil Kennedy, Oliver Reinhart, Ahmed Raafat, Bruno Ligammari, Andreas Mohrlang, Andreas Rimpler, Sven Reuter, Morris Lenz. Unten: Alexander Hagikian, Sascha Grebner, Amador Lopez-Sanchez, Kristoffer Krost, Manuel Hegenauer, Sergio Lopez-Sanchez, Benjamin Appel, Kevin Kennedy.
Auf dem Foto fehlen: Danyiel Cimen, Carsten Appel, Burim Gashi, Christopher Murach...mehr auf fussball.de 

 



 


Geschichte und Geschichten